FR  |  EN  |  DE  |  CN
active-search-2-xxl

NEWS     FIND US      |  FR  |  EN  |  DE  |  CN    suchen

Folgende Punkte sind bei Wahl der Passungen während der Montage in Betracht zu ziehen:

  • Rauheit der Oberfläche und  geometrische Formen der Wellen und Gehäuse haben, insbesondere bei hoher Betriebstätigkeit, sowohl Einfluss auf Empfindlichkeit als auch auf Laufgeräusche des Kugellagers.
  • Temperatur als absoluter Wert und insbesondere Temperaturschwankungen. Unter Berücksichtigung von Temperaturschwankungen sowie der verwendeten Werkstoffe für Wellen, Ringe, Gehäuse usw. sowie eventueller Längenunterschiede, sind Schwankungen an den Passungen zu beobachten.
  • Intensität, Richtung und Art der auf das Kugellager einwirkenden Last . Generell sollte die Spannung der Lager auf die Welle oder im Gehäuse (je nachdem welcher Teil sich dreht) mit zunehmender Last erhöht werden.
  • Kinematik: die umlaufenden Ringe müssen fester sein als stillstehende Ringe, um eine axiale Verschiebung Letzterer zu vermeiden.
  • Laufgenauigkeit und radiale Steifigkeit der Lagereinheit in Abhängigkeit der Ansprüche an die Oberflächenbeschaffenheit und die geometrischen Formen.
  • Einfluss des Lagerspiels: ein zu großer Durchmesser der Welle führt zu Spreizdruck auf den Innenring; durch einen zu kleinen Durchmesser des Gehäuses  wird der Außenring blockiert. In beiden Fällen wird das Radialspiel eingeengt oder gar ganz unterbunden und es kann zu einer Blockierung kommen.

Die nachfolgenden Toleranzen sind in µm angegeben. Sie treffen nur dann zu, wenn die Werkstoffe aus denen Gehäuse und Welle gefertigt sind, den gleichen thermischen Ausdehnungskoeffizienten aufweisen wie der Stahl, aus dem das Kugellager gefertigt ist.

Toleranzen für die Welle

Toleranzen für die Welle Passungen

Toleranz für Gehäuse

Toleranz für Gehäuse Passungen

Nous utilisons des cookies pour vous offrir la meilleure expérience en ligne. En acceptant, vous acceptez l'utilisation de cookies conformément à notre politique de cookies.